Dann könnte die nächste Verkaufswelle kommen

Die Volatilität ist groß an den Märkten. Heute lag der DAX zeitweise deutlich im Plus, nur um dann kräftig ins Minus abzurutschen. Ich glaube, dass die Volatilität weltweit auch weiterhin anhalten dürfte. Auch vermeintlich sichere Häfen wie Gold oder Silber zeigten sich zuletzt sehr schwankungsfreudig. Speziell der Abschlag beim Silberpreis fiel äußerst deutlich aus. Ich begründe den Rücksetzer mit der Funktion von Silber als Industriemetall. Die jüngsten Maßnahmen der Notenbanken dürften in der aktuellen Lage seiner Meinung nach nicht den entscheidenden Umschwung bringen. Der Marktstratege sieht vielmehr vor allem die Politiker gefordert.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben