Der Aktionär TV Interview vom 11.03.2020

"Das Gröbste ist noch nicht überstanden"

Es sind wilde Tage an den Märkten. Der DAX verzeichnete am Montag den größten Kursrutsch seit dem 11. September 2001. In diesem Interview spreche ich über den aktuellen Bärenmarkt und weise gleichzeitig auch auf die Chancen hin. Solche Marktphasen, wie wir sie momentan sehen, gehören einfach zur Geldanlage mit dazu. Anleger sollten die Nerven behalten und Möglichkeiten sondieren. Allerdings schließe ich derzeit eine v-förmige Erholung erst einmal aus. Ein weiteres großes Thema der vergangenen Tage war der Verfall der Ölpreise. Hier sehe ich jede Menge Verlierer. Das betrifft meiner Meinung nach vor allem Saudi-Arabien und Russland.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben